Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

AVGS kurz erklärt

Wir erklären Ihnen kurz und knapp alles, was Sie zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein wissen müssen.

Letzte Woche haben wir Ihnen die wichtigsten Abkürzungen in der Aus- und Weiterbildung kurz erklärt. Eine Abkürzung war AVGS – dabei handelt es sich um einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, den Sie von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter erhalten können. Mit der Ausstellung eines AVGS wird Ihnen das Vorliegen der Fördervoraussetzung bescheinigt. Sie können einen AVGS für eine oder für mehrere Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung erhalten. Im Gutschein selbst werden das Maßnahmeziel und der Maßnahmeinhalt festgelegt und eine entsprechende Förderzusage erteilt.

Die Inhaberin bzw. der Inhaber eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines kann sich selbst einen zugelassenen Bildungsträger auswählen und den Gutschein dort einlösen.

Im Rahmen der AVGS-Angebote unterstützen wir Sie professionell durch

  • individuelle Coaching-Angebote,
  • ein ausgefeiltes Bewerbungsmanagement und
  • durch Angebote aus dem Stellenpool verschiedenster Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler.

Sollte Ihr Profil noch nicht ganz auf das von Ihnen gewünschte Stellenangebot passen, können Sie die geforderten Kenntnisse bei der DAA erwerben.

In den nächsten Wochen werden wir Ihnen die AVGS-Angebote der DAA näher vorstellen.